KOD | Berlin ◦ Köln

Manifest des Komitees zur Verteidigung der Demokratie (KOD)

8571784-lider-kod-mateusz-kijowski-900-556

 

Die Demokratie in Polen ist in Gefahr

 

Die Handlungen der Regierungsmehrheit, ihre Missachtung des Rechts und der demokratischen Gepflogenheiten zwingen uns entschieden Widerstand zu leisten.

Wir wollen kein totalitäres Polen, das sich Andersdenkenden verschließt. Wir wollen kein Polen der Frustration und Rachsucht. Wir wollen, dass in unserem Land alle Bürger einen Platz finden, gleichberechtigt vor dem Gesetz mit ihren Überzeugungen, Meinungen, moralischen und ästhetischen Vorstellungen. Wir stemmen uns gegen die Vereinnahmung des Staates, die Einteilung der Bürger in Bessere und Schlechtere und gegen die Verachtung des «Anderen».

Entschlossen und in voller Offenheit erheben wir die Stimme für Anstand, Recht und gegenseitige Achtung. Wir verkünden unsere Meinung nicht nur zu Hause und im Internet, sondern auch auf den Straßen und Plätzen unserer Städte und Dörfer. Und wenn es die Lage erfordert, werden wir uns dort auch versammeln um unsere Ansichten und Forderungen zum Ausdruck zu bringen.

Wir heißen alle willkommen, ohne Rücksicht auf politische und religiöse Überzeugungen, denen die Werte der Demokratie am Herzen liegen. Wir sagen Nein zur Verletzung der Verfassung und dem Missbrauch demokratischer Mittel zur Einführung einer autoritären Herrschaft.

Wir sind Menschen verschiedener Auffassungen und politischer Ausrichtungen, von rechts nach links, Gläubige, Agnostiker und Atheisten. Uns verbindet, dass wir als freie Menschen auch weiterhin in unserem eigenen, demokratischen Lande leben wollen, in dem uns niemand vorschreibt, wie wir unser Leben gestalten und zu welchen Werten wir uns bekennen.

 

Mateusz Kijowski, 20 November 2015

%d Bloggern gefällt das: