KOD | Berlin ◦ Köln

KOD-Pressespiegel #26 vom 20.10.2016

pressespiegel_3_small

Polen-Newsletter #26
des Komitees zur Verteidigung der Demokratie (KOD) Deutschland
vom 20.10.2016

zum Newsletter-Archiv

 

gazeta.pl

Polen „beendet die Zusammenarbeit” mit Venedig-Kommission. Waszczykowski erklärt warum: Sie beleidigt die polnische Regierung

 

Die Regierung von Beata Szydło hat einen Brief nach Venedig geschickt. Darin wird der Venedig-Kommission Voreingenommenheit und Unzuverlässigkeit vorgeworfen. Laut der Nachrichtensendung „Wiadomości” beendet Polen die Zusammenarbeit mit der Venedig-Kommission in Bezug auf das Verfassungsgericht. Der Grund dafür ist die negative Beurteilung der Gesetzesnovelle zum Verfassungsgericht durch die Venedig-Kommission, informiert TVP.

Die Nachrichtensendung präsentiert drei Abschnitte aus diesem Schreiben. Im ersten Abschnitt stellt die polnische Regierung fest, dass die Kommission nicht berechtigt ist, Verfassungsstandards festzulegen und sich in die inneren Angelegenheiten eines Landes einzumischen. Des Weiteren ist zu lesen, dass die Empfehlungen der Kommission, bezogen auf das Wahlverfahren des Präsidenten des Verfassungsgerichtes, für die polnische Regierung nicht akzeptabel sind. Und zu allerletzt lesen wir, dass: „Die Stellungnahme der Kommission zu den Verfassungsrichtern unzulässig ist, da diese auf die Souveränität des Landes zielt und dem apolitischen Charakter des Gremiums widerspricht.“

Im Rahmen der Zusammenfassung zitierte der Sender die Worte von Jarosław Kaczyński: „Solange Rzepliński Präsident des Verfassungsgerichtes ist, können wir nichts machen. Unverschämt bricht er und provozierend die Gesetzeslage. Das offenbart seine Persönlichkeit. Ihm fehlen die „kulturellen Ressourcen, die für diese Funktion notwendig sind.“ Der polnische Außenminister Waszczykowski äußerte sich dazu in einem Interview für TVN24: „Die Kommission beleidigt die polnische Regierung und das polnische Volk, da sie verlogene, falsche und einseitige Einschätzungen zu Polen abgibt.“

Zu erinnern wäre, dass ausgerechnet Herr Waszczykowski sich mit der Bitte um die Beurteilung der Gesetzesänderung zum Verfassungsgericht vom Dezember 2015 an die Venedig-Kommission gewandt hat.

 

Zusammenfassung: M. Dyjak-Diederich

http://wiadomosci.gazeta.pl/wiadomosci/7,114871,20842172,polska-zakonczyla-wspolprace-z-komisja-wenecka-waszczykowski.html

 


tvn24.pl

Ohne Warschau, hinter verschlossenen Türen? Statusänderung der polnischen Delegation, was bedeutet das?

 

Der polnischen Delegation wurde für die diesjährige Militärmesse Euronaval in Paris der offizielle Status entzogen. Diese Entscheidung ist getroffen worden, nachdem die polnische Regierung die Verhandlungen zum Kauf der Militärhubschrauber Caracal abgebrochen hat. Damit verliert die polnische Delegation diverse Rechte wie z.B. die Möglichkeit der Teilnahme an allen offiziellen Treffen und Gesprächen. In der Praxis bedeutet es, dass die polnische Delegation praktisch keine Möglichkeit erhält neue Geschäftsbeziehungen zu knüpfen, oder Geschäfte anzubahnen.

 

Zusammenfassung: M. Dyjak-Diederich

Quelle:http://www.tvn24.pl/wiadomosci-z-kraju,3/euronaval-2016-francja-zmienila-status-polskiej-delegacji,683622.html

 


onet.pl

„Gazeta Wyborcza”: Polen wird Schadensersatz für Caracal Hubschrauber zahlen

 

Die Juristen sind der Meinung, dass Airbus Schadensersatzansprüche gegenüber der polnischen Regierung geltend machen kann. Das Verfahren könnte sich lange hinziehen, so dass ggf. erst die Nachfolgeregierung die Zahlungen leisten müsste. Aller Wahrscheinlichkeit nach befinden sich bereits zehn Hubschrauber in der Produktion. Diese müssten dann abgenommen und bezahlt werden. Des Weiteren gilt als wahrscheinlich, dass auch Schadensersatzforderungen wegen Personalbeschaffung und die Kosten der Verhandlungsgespräche selbst geltend gemacht werden. Darüber, dass Airbus eine Entschädigung fordern wird, hat der Vorstandsvorsitzende Tom Enders informiert.

 

Zusammenfassung: M. Dyjak-Diederich

Quelle:http://wiadomosci.onet.pl/kraj/gazeta-wyborcza-polska-zaplaci-odszkodowanie-za-caracale/jjsx2t

 

 


tvn24.pl

Kaczyński: Wir werden danach streben, dass auch Kinder mit schweren Missbildungen geboren werden

„Wir werden danach streben, dass es auch bei einer sehr schwierigen Schwangerschaft doch zu einer Geburt kommt. Es geht um Situationen, wo ein Kind schwere Missbildungen aufweist und wahrscheinlich sterben wird. So ein Kind muss getauft und beerdigt werden. Wir wollen es durch eine reale Hilfe ermöglichen, die auch aus öffentlichen Mitteln finanziert wird. Es geht natürlich um schwierige Schwangerschaften, wo das Leben von Mutter und Kind nicht gefährdet ist. Wir werden entsprechende Lösungen, wie zum Beispiel pränatale Hospizien, fördern, damit die Frauen Unterstützung bekommen“ – sagte Kaczyński in einem Interview.
Zusammenfassung: Małgorzata Burek

http://www.tvn24.pl/wiadomosci-z-kraju,3/porod-nawet-gdy-dziecko-jest-skazane-na-smierc-zdeformowane,683398.html

 


gazeta.pl

Entlassungen bei der Nachrichtensendung “Teleexpress”

 

Am vergangenen Montag haben zwei Journalisten über ihre Entlassung ab Ende Oktober 2016 erfahren. Als Grund für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses wurde “ein neues Arbeitskonzept in der Redaktion” angegeben. K. Nakonieczny und T. Frankowski haben im öffentlichen Fernsehen bei verschiedenen Sendungen knapp 10 Jahre gearbeitet, zuletzt bei der Nachrichtensendung “Teleexpress”.

“Teleexpress” ist eine sehr beliebte polnische Nachrichtensendung, die in 1986 entstanden ist. Ende August 2016 hat ein anderer Journalist, Maciej Orłoś, die Sendung auf eigenen Wunsch nach 25 Jahren verlassen.

 

Zusammenfassung: Małgorzata Burek

http://wiadomosci.gazeta.pl/wiadomosci/7,114883,20849631,dziennikarze-teleexpressu-zwolnieni-z-tvp-po-prawie-10-latach.html

 


Wyborcza.pl

“Black Hawk down” auf Polnisch, die Verbindungen von Verteidigungsminister Maciarewicz

 

Am 4. Oktober 2016 wurden die Verhandlungen über den Kauf von französischen Hubschraubern Caracal abgebrochen. Am 10. Oktober 2016 teilte der Verteidigungsminister Maciarewicz mit, dass stattdessen die Hubschrauber Black Hawk erworben werden.

„Gazeta Wyborcza“ hat Verbindungen von Antoni Maciarewicz zu dem Lobbyisten Alfonse D’ Amato aufgedeckt. Beide waren auf der Internetseite „Friends of Poland“ als Vorstände der Organisation zur Förderung der polnisch- amerikanischen Beziehungen angegeben. Nach dem Zeitungsartikel sind diese Informationen aus der Seite entfernt worden. Zwei Internetportale, Politico und O’Dwyer’s, haben bereits im April 2016 berichtet, dass die D’Amato’s Firma Park Stategies mit einem polnischen, staatlichen Konzern Polska Grupa Zbrojeniowa [Polnische Gruppe der Rüstungsindustrie] einen Vertrag abgeschlossen hat. Für die Beratung bekommt die Firma 15 Tausend Dollar monatlich. Park Stategies arbeitet auch für den Hubschrauberhersteller Black Hawk und bietet Lockheed Martin ebenso Beratung an.

 

Zusammenfassung: Małgorzata Burek

http://wyborcza.pl/magazyn/1,124059,20839126,black-hawk-wyladowal-nowojorsko-smolenski-lacznik-macierewicza.html

 


 

Medienspiegel – deutschsprachige Presse über Polen

 

spiegel.de: Polens Parlament stimmt für radikales Abtreibungsverbot

http://www.spiegel.de/politik/ausland/polen-sejm-abgeordnete-stimmen-fuer-radikales-abtreibungsverbot-a-1113753.html

 

welt.de: Polen entdeckt die Liebe zu Angela Merkel wieder

https://www.welt.de/politik/ausland/article158319114/Polen-entdeckt-die-Liebe-zu-Angela-Merkel-wieder.html

 

deutschlandfunk.de: Eklat um NATO-Beistandspflicht für Litauen

http://www.deutschlandfunk.de/polen-eklat-um-nato-beistandspflicht-fuer-litauen.795.de.html?dram:article_id=366552
handelsblatt.de: Regierungschefin Szydło feuert Finanzminister

http://www.handelsblatt.com/politik/international/polen-regierungschefin-szydlo-feuert-finanzminister/14616126.html

 

klimaretter.info: Polen und Italien erpressen die EU

http://www.klimaretter.info/politik/hintergrund/21993-klimavertrag-polen-und-italien-nehmen-die-eu-in-geiselhaft

Copyright © 2016 Komitet Obrony Demokracji – Germany, All rights reserved.

Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list

NEWSLETTER weiterleiten

 

%d Bloggern gefällt das: